MS-TrueBypass

Modifikationen 3/3

Die zwei 15mm-M3-Abstandsbolzen werden festgeschraubt

Die beiden Kabel zur LED werden gekürzt und verzinnt.

Das rote und schwarze Kabel von der Hauptplatine werden etwas verdrillt, verlegt, gekürzt und die Enden verzinnt.

Anschließend wird das rote und schwarze Kabel von der Hauptplatine von unten an die Relais-Platine gelötet.

WICHTIG!! Es gibt hier keinen Verpolungsschutz; daher lieber doppelt kontrollieren welches Kabel wohin gehört.

Die Kabel der LED werden ebenso von unten an die Platine gelötet. Auf Polung achten.

Die LED-Platine kann nun mit zwei M3 Schrauben an den Abstandsbolzen befestigt werden.

Hier sollte man nochmal darauf achten, dass die beiden Kabel später nicht von der Eingangsbuchse eingeklemmt werden.

An der Platine mit der Eingangsbuchse muss eine Leiterbahn aufgetrennt werden. Die Stelle ist markiert; Darüber steht “L5”. Am besten geht das mit einem Cuttermesser.

Hier ist die Leiterbahn bereits aufgetrennt. Mit einem Multimeter sollte man noch testen, ob wirklich die Verbindung getrennt ist und keine neue – durch Späne – gegen Masse entstanden ist.

Hinweis: Masse ist z.B. TP67

Bei der Platine mit den Ausgangsbuchsen werden zwei Leiterbahnen aufgetrennt.

Hinweis: Masse ist z.B. TP96

Mit einem Multimeter sollte man auch hier nochmal testen, ob wirklich die Verbindung getrennt ist und keine neue – durch Späne – gegen Masse entstanden ist.