VONG-Filterung

Montagevorbereitung

9V-Batterie-Clip wie im Bild zu sehen durch die Löcher fädeln.

 

…und anschließend anlöten. (rot +, schwarz –)

 

Ground-Lift Schalter einsetzen und einlöten. Gerades Einlöten, gewährleistet die spätere Passgenauigkeit im Gehäuse!

 

XLR-Buchse einsetzen und einlöten. Dazu Buchse und die Platine aneinander pressen bis die Buchse plan auf der Platine aufliegt.

 

Nun die überstehenden Enden der XLR-Buchse und des Schalters kürzen und die Lötstellen nochmal erhitzen.

 

Das 125B/1590N1-Gehäuse ist nicht rechtwinklig, daher werden die Input- und Outputbuchsen mit einem leichten Winkel montiert. Ich nutzt dazu ein Stück Litze und lege es, wie im Bild zu sehen unter die Buchse und verlöte selbige anschließend.

Um Verwechslungen auszuschließen erst die Stereo-Buchse einlöten!

 Überstehenden Enden der Klinken-Buchsen kürzen…

 

…und die Lötstellen nochmal erhitzen.

 

DC-Buchse einsetzen und verlöten.

Tipp: Man kann nochmal vorsichtig im Bereich der Buchsen, die Lötflussmittelrückstände entfernen.

 

Wenn die Platine noch nicht auseinander gefallen ist, ist jetzt ein guter Zeitpunkt gekommen um selbige zu zerteilen.

 

XLR-Platine verdrahten.

 

Kappe aufstecken. (Achtung Kappe nicht wieder abziehen!)

 

Fußschalter einsetzen und verlöten.

 

Fußschalter-Platine je nach gewünschter Funktion verdrahten.

Die Beschriftung ist ziemlich eindeutig; dennoch:

  • Port C schaltet die LED aus/ein – was immer erwünscht sein dürfte
  • Port B de-/aktiviert das Volumepoti/Boost -> nur Sinnvoll, wenn der 10k-Widerstand eingelötet wurde
  • Port A de-/aktiviert den Low-Pass Filter

Bleibt PORT A oder B offen (nicht verkabelt), ist die entsprechende Funktion dauerhaft aktiviert.

 

Die Potis besitzen kleine Haken (siehe Bild). Diese brauchen wir in diesem Aufbau nicht. Das Material des Hakens ist recht spröde und kann einfach mit einer Zange durch “Knicken” abgebrochen werden.

 

 

Die Potigehäuse sicherheitshalber mit 2 Streifen Elektrikerklebeband isolieren.

 

Tastschalter einsetzen, aber (!)

 

… nur jeweils an zwei Stellen anlöten

 

 Das Batteriekabel mit Klebeband so fixieren, dass ein genügend großer Sicherheitsabstand zu den Lötstellen der Poti vorhanden ist. (Nur wichtig für das spätere Löten der Potis; kann danach wieder entfernt werden)

 

Potis einsetzen, aber (!)

 

… nur jeweils an einer Stellen anlöten

 

Mir persönlich hilft es, wenn ich die Unterlegscheiben der Buchen (je 3 Stück) mit einem dünnen Streifen Klebeband verbinde. Dann klebe ich mit einem kleinen Punkt Heißkleber die Scheiben an die Input- und Output-Buchsen. (So, dass der Heißkleber nicht aufträgt!)

 

Die Unterlegscheiben und Muttern an den Potis entfernen und die LED einsetzen (nicht löten).

Auf Ausrichtung achten! Der untere Kranz der LED ist an einer Seite abgeflacht; Diese Seite entsprechend zum schwarzen Balken auf der Platine ausrichten.